Willkommen
Osterkerzen 2015
Osterkerzen 2014
Osterkerzen 2013
Aktuelle Presse
Osterkerzen 2012
Osterkerzen
Osterkerzen 2009
Osterkerzen 2010
Herstellung
Handgezogenes
Advent-Weihnachten
Primiz-Kerze
Imker-Kerzen
Hochzeit u. Taufe
Archiv
Kontakt u. Preise
Links
Presse
Gästebuch
Impressum


         (hier einer Osterkerze)



Bienenwachs                                                                                                   Text: Bruder Clemens Wittmann OSB

Bienenwachs ist ein Drüsensekret der Biene und das Material für ihren Wabenbau. Die Wachsdrüsen der Bienen befinden sich an der Bauchseite des Hinterleibes. Damit die Drüsen aktiv werden, müssen die Bienen viel Futter verzehren (fünf Kilogramm Honig für ein Kilogramm Wachs). Das erklärt, wie kostbar Bienenwachs ist. Die Baubienen hängen sich zu  einer so genannten Bautraube zusammen, in der sie das Wachs „ausschwitzen“ um es anschließend zum Wabenbau zu verwenden. Dieses so genannte „Jungfern“- Wachs ist völlig farblos. Die Farbe und den typischen Geruch bekommt das Bienenwachs  im Laufe der Zeit durch den Kontakt mit Honig, Pollen und Propolis.
Das Wachs wird aus den,  vom Imker ausgesonderten Waben ausgeschmolzen. Im Rohzustand ist Bienenwachs rotbraun bis hellgelb.
Bienenwachs besteht hauptsächlich aus Wachsestern und Säuren sowie Kohlenwasserstoffen.

Für unsere Bienenwachskerzen verwenden wir das Wachs in seiner natürlichen Färbung, doch ist es erforderlich das Wachs durch Filtern zu reinigen. Das cremeweiß  / elfenbeinfarbene Wachs wird vor der Verarbeitung zu Kerzen gebleicht.

Handarbeit: Vom ersten bis zum letzten "Tauchgang"




Werkstattbild

                                                               weiter zur nächsten Seite

 
Top